Kunden, die
uns vertrauen

COVID-19-Antigen-Schnelltest

Aktuell noch nicht zugelassen
ab 5,90 

Aktuell noch nicht zugelassen
ab 5,90 

Aktuell noch nicht zugelassen
ab 5,90 

Anleitung zum
Spucktest von Joinstar

Eine detailierte Beschreibung der
Testdurchführung finden Sie unter dem
nachfolgenden Link auf der Produktseite:



Zulassungs-Info per Email

Seit dem 03.02.2021 ist die Abgabe von Antigentests – Spuck- / Speicheltests – an Laien erlaubt. Voraussetzung ist allerdings, dass der Antigentest für die Laienanwendung zugelassen ist. Aktuell sind solche Tests, mit einer entsprechenden Zulassung, noch nicht auf dem Markt verfügbar.


WWW.SPUCKTEST.NET

Ein Service von Mr Sanicom

Die MR Sanicom GmbH ist einer der größten Lieferanten für Schutzausrüstung in Deutschland mit einer wöchentlichen Kapazität von bis zu 5.000.000 Antigen Schnelltests und 10.000.000 FFP2 Masken. Zu unseren Kunden zählen neben dem Bundesministerium für Gesundheit weitere Behörden, Gesundheitseinrichtungen, Großeinkäufer für Kliniken, Pflegeheime und Apotheken. Als Kunde profitieren Sie von fairen Preisen, kurzen Lieferzeiten und höchster Qualität – alle von uns angebotenen Produkte verfügen über die in Deutschland erforderlichen Zertifikate.

Spucktest jetzt bestellen

Wir beantworten Ihre Fragen

Hier finden Sie Fragen und Antworten. Sollten Sie noch
weitere Fragen haben, dann melden Sie sich jeder Zeit bei uns.

Mehr Antworten im FAQ
Was passiert, wenn mein Test positiv oder ungültig ist?

Sollte Ihr Testergebnis des Antigen- oder PCR-Tests positiv sein, haben Sie sich umgehend in häusliche Quarantäne zu begeben. Da es sich um eine nach dem Infektionsschutzgesetz meldepflichtige Krankheit handelt, wird das Gesundheitsamt über Ihren Befund automatisch von Mein Corona Schnelltest informiert. Das Gesundheitsamt wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um das weitere Vorgehen mit Ihnen abzustimmen und die Rückverfolgung Ihrer Kontaktpersonen sicherzustellen. Sie können aktiv mithelfen und bereits eine Liste an Kontaktpersonen für das Gesundheitsamt vorbereiten.

Nach einem positiven Antigen-Schnelltest sollte der Befund mittels eines zusätzlichen PCR-Tests überprüft werden. Im Falle eines positiven Testergebnisses erhalten Sie weitergehende Informationen hierzu. Sie können diesen Test direkt bei uns oder über Ihren Hausarzt erlangen.

In sehr seltenen Fällen kann es vorkommen, dass ein Test kein gültiges Ergebnis liefert. In diesem Falle werden Sie umgehend von Mein Corona Schnelltest informiert und können den Test sofort und kostenfrei wiederholen. Wichtig: Um ein ungültiges Testergebnis zu vermeiden, bitten wir Sie, 15 Minuten vor dem Test auf Essen, Trinken, Rauchen oder Zähneputzen zu verzichten.

Was mache ich, wenn der Antigentest negativ ist?

Ein negatives Testergebnis schließt nicht aus, dass aktuell eine SARS-CoV-2-Infektion vorliegen kann. Außerdem ist dies nur eine Momentaufnahme der Infektion und gilt somit maximal für ein Zeitfenster von 24h. Für eine höhere Aussagekraft sollte mittels PCR-Test eine weitere Überprüfung stattfinden. Für bspw. berufsrechtlich relevante Anwendungsfälle sollte daher ein Antigen-Test mit einem PCR-Test bestätigt werden.

Wie lange dauert es, bis meine Bestellung bei mir ist?

Lieferungen bist 11.00 Uhr werden meist noch am selben Werktag versendet. Die Lieferdauer ist ca. 2-3 Werktage. Ein Expressversand ist bald möglich.

Darf ich mit einem negativen Corona-Ergebnis reisen?

Die Corona-Bestimmungen sind weltweit verschieden und generell entscheidet immer das Land bzw. sogar das Hotel, in welches Sie reisen möchten, welcher Nachweis benötigt wird. In den meisten Fällen sind PCR-Tests verpflichtend, oft reicht aber auch die Testung durch einen Antigen-Schnelltest. BITTE informieren Sie sich immer bei der gewählten Destination, dem Auswärtigen Amt oder der Fluggesellschaft, welcher Test für Sie der richtige ist. Weitere Details finden Sie auf der Seite des Bundesgesundheitsministeriums. Wir empfehlen Ihnen, sich auch bei den entsprechenden Stellen in Ihrem gewünschten Reiseland über die geltenden Bestimmungen zu informieren.

Welche Auswirkungen haben Mutationen?

Die Corona-Bestimmungen sind weltweit verschieden und generell entscheidet immer das Land bzw. sogar das Hotel, in welches Sie reisen möchten, welcher Nachweis benötigt wird. In den meisten Fällen sind PCR-Tests verpflichtend, oft reicht aber auch die Testung durch einen Antigen-Schnelltest. BITTE informieren Sie sich immer bei der gewählten Destination, dem Auswärtigen Amt oder der Fluggesellschaft, welcher Test für Sie der richtige ist. Weitere Details finden Sie auf der Seite des Bundesgesundheitsministeriums. Wir empfehlen Ihnen, sich auch bei den entsprechenden Stellen in Ihrem gewünschten Reiseland über die geltenden Bestimmungen zu informieren.

Wird der Test von den Krankenkassen übernommen?

Da es sich um eine Selbstzahlerleistung handelt, werden die meisten gesetzlichen Krankenkassen die Kosten nicht übernehmen.

Darf ich den Abstrich auch ohne ärztliche Begleitung machen?

Da es sich um eine Selbstzahlerleistung handelt, werden die meisten gesetzlichen Krankenkassen die Kosten nicht übernehmen.

Corona im Speichel mit Spucktest nachweisen

In Zeiten von Materialknappheit und der Notwendigkeit groß angelegter Tests zur Eindämmung des neuen Coronavirus stellten sich Wissenschaftler die Frage, ob Speichel eine valide Alternative zu Nasopharyngealabstrichen für die Coronavirus-Diagnose sein könnte. Der Vergleich der beiden Probentypen bei Patienten und medizinischem Personal zeigte vielversprechende Ergebnisse: Speichelproben konnten vom medizinischen Personal zuverlässig selbst gesammelt werden und zeigten eine größere Konsistenz bezüglich des Infektionsverlaufs als der übliche Abstrich. Die Studie wurde als PrePrint veröffentlicht.

Schnelle und genaue Tests zur Diagnose einer Infektion mit dem neuen Coronavirus SARS-CoV-2 sind ein wesentliches Element zur Kontrolle der aktuellen COVID-19-Pandemie. Der aktuelle Goldstandard für die COVID-19-Diagnose ist der RT-PCR-Nachweis von SARS-CoV-2 aus Nasopharyngealabstrichen. Die geringe Sensitivität, das Risiko für das medizinische Personal, dem Virus ausgesetzt zu sein, und die weltweite Knappheit an Materialien wie Tupfern oder Schutzausrüstung machen jedoch die Untersuchung und Validierung alternativer diagnostischer Ansätze erforderlich.

Speichel als alternativer Ansatz zum Abstrichtest?
Speichel ist ein vielversprechender Kandidat für die SARS-CoV-2-Diagnose, da eine Probe minimalinvasiv entnommen werden kann und zudem eine zuverlässige Selbstabgabe möglich ist. Darüber hinaus wurde gezeigt, dass Speichel eine vergleichbare Sensitivität wie Nasopharyngealabstriche beim Nachweis anderer respiratorischer Erreger aufweist. Dies wurde auch bei endemischen humanen Coronaviren in früheren Studien nachgewiesen.

Um die Verwendung von Speicheltests zum Nachweis von SARS-CoV-2 zu validieren, untersuchten die Forscher nun Nasopharyngeal- und Speichelproben von 44 bestätigten COVID-19-Patienten sowie selbst gesammelte Proben von 98 asymptomatischen medizinischen Mitarbeitern auf COVID-19-Stationen. Das medizinische Personal wurde gebeten, etwa alle 3 Tage Proben zu sammeln. Von diesen Personen konnten 244 Proben getestet werden. Insgesamt wurden 121 Proben von Patienten getestet.

Beim Vergleich des SARS-CoV-2-Nachweises von Proben desselben Patienten fanden die Forscher eine höhere Nachweisempfindlichkeit und Konsistenz im Speichel über den Infektionszeitraum hinweg. So fanden die Forscher, in Übereinstimmung mit Beobachtungen aus anderen Studien, 5 Fälle, in denen der klassische Abstrich negativ auf SARS-CoV-2 getestet wurde, aber ein positives Ergebnis folgte (5/33 wiederholte Tests, 33%). Im Gegensatz dazu wurde eine solche Variabilität des Ergebnisses bei den Speichelproben von 12 Patienten, die sich wiederholten Tests unterzogen, nicht gesehen. Darüber hinaus wurde eine geringere Variabilität bei den selbst gesammelten Speichelproben gesehen. Um die Häufigkeit von falsch-negativen Tests zu bestimmen, testeten die Forscher, wie häufig menschliche RNase P in den Proben nachweisbar war. Dies ergab eine größere Variabilität beim Nachweis des Markers in Nasopharyngealabstrichen von Patienten (p = 0,0001, F-Test auf Varianz) und selbst gesammelten Proben von medizinischem Personal (p = 0,0002) als in Speichelproben.

Potenziell größere Konsistenz des Virusnachweises aus Speichelproben.
Zusammenfassend zeigen diese Daten, dass Speichel eine mögliche und empfindlichere Alternative zu Nasopharyngealabstrichen ist. Diese Art von Proben könnte auch eine unabhängige Probennahme zu Hause ermöglichen und damit eine effizientere Basis für groß angelegte SARS-CoV-2-Tests bieten.

Sie haben Fragen oder wünschen
ein
individuelles Angebot?

Gerne gehen wir auf Ihre persönlichen Bedürfnisse ein.

Kontaktieren Sie uns einfach über unser Kontaktformular oder schreiben Sie uns an mail@mr-sanicom.de

spucktest.net – ein Angebot der
MR Sanicom GmbH